Dec 3 – Third Eye Orchestra Ruhr Edition

Samstag, 3.12.2016 um 19 Uhr
Forum Kunst und Architektur, Kopstadtpl. 12
45127 Essen, Germany

Lars Kuklinski – tp, Dimitrij Markitantov – as, Ferdinand Rexforth – ts, Rudi Scheipner – bcl/cl/ts, Romel Stoica – tb, Martin Lelgemann – ep, Michael Koball – vibes, Mark Meier – g, Joker Nies – electronics, Andreas Pientka – eb, Tarik Dosdogru – dr, Hans Tammen – cond

“…a thrilling 75-minute display that combined individual virtuosity in a cohesive and fun-filled framework.” (Irwin Block / Avant Music News)

In seinen Kompositionen für THIRD EYE ORCHESTRA beruft sich Hans Tammen auf ein Konzert der David Murray Bigband, das er irgendwann in den 90er Jahren in der New Yorker Knitting Factory erlebte, und indem die Form der Stücke von Craig Harris frei dirigiert wurde. Hans Tammens Werke beziehen ihre Inspiration aus der rhythmischen Komplexität von Miles Davis’ Bitches Brew und Steve Colemans Schichtungs- und Phasentechniken. Ausgehend von Earle Brownes Idee der Open Form Composition arbeitet der Dirigent mit einer Vielzahl von notierten und arrangierten musikalischen Einheiten, die erst in der Aufführung zu ihrer endgültigen Form zusammengesetzt werden. AllAboutJazz nannte die Musik “nothing short of breathtaking”, “a masterpiece of musical evocation”.

Die Musik von Hans Tammen wurde beschrieben als eine Reise durch das Land unendlicher klanglicher Operationen; harte Kontrastierung von aggressiven Eruptionen mit kaum hörbaren, fragilen Klängen sind prägende Stilelemente seiner Musik. Für sein New Yorker THIRD EYE ORCHESTRA erhielt Hans Tammen Kompositionsaufträge des American Composers Forum, des New York State Council On The Arts (NYSCA) und NewMusicUSA. Konzepte für das Third Eye Orchestra, der kleineren Third Eye Electric Band und der elektronischen Version Dark Circuits Orchestra wurden bisher in den USA, Kanada, Deutschland, Israel, Ukraine, Russland, Bulgarien und Mexico aufgeführt.

Die “Third Eye Orchestra Ruhr-Edition” ist eine Idee von Hans Tammen und Ferdinand Rexforth, die bereits seit 1981 in verschiedenen Projekten zusammengearbeitet haben. Die Musiker der Ruhr-Edition sind in der Musikszene des Ruhrgebiets und darüber hinaus mit ihren eigenen Projekten verankert und für ihr experimentierfreudiges und progressives Spiel bekannt. Sie haben in den letzten 20 Jahren in verschiedenen Besetzungen bis hin zur 9-köpfigen Zappa-Tributeband The Dangerous Kitchen zusammen gespielt.

Buy tickets / Kartenvorverkauf here/hier.

Das Konzert ist der Auftakt der Endangered Guitar Tournee im Rahmen der Soundtrips 32 NRW vom 4.-11. Dezember 2016.

teoferdinand